Home Download Was ist Lärm Zur Person Verkehrslärm Sportlärm Freizeitlärm Gewerbelärm Arbeitslärm Nachbarschaftslärm Baulärm Schießlärm Bauleitplanung Hochbau Nützliche Links Kontakt Impressum


Freizeitlärm


Er ist Ländersache und wird in jedem Bundesland anders gehandhabt.

Die Freizeitlärmrichtlinie des Länderausschusses für Immissionsschutz (LAI) wurde im Jahre 2015 überarbeitet. Dabei wurden Regelungen für seltene Ereignisse, die ortstypisch oder traditionell sind, eher ermöglicht als nach der alten Richtlinie. Ferner wurden die Beschränkungen zur Nachtzeit teilweise aufgeweicht.

Manche Bundesländer wenden auch die 18. BImSchV (Sportanlagenlärmschutzverordnung) an, in der sonntags die Ruhezeiten anders als die 18. BImSchV geregelt sind. Andere Bundesländer wenden die alte oder die neue Freizeitlärmrichtlinie des LAI, teilweise auch noch länderspezifisch modifiziert, an. Es ist für Betroffene nur schwer vermittelbar, dass jedes Bundesland den Freizeitlärm auf eigene Weise regeln kann!

Die folgende Tabelle zeigt, wie die einzelnen Bundesländer den Freizeitlärm regeln.


























*   die neue mit Modifikationen

**  derzeit die alte, geplant ist 2016 die neue mit Modifikationen

*** derzeit die alte, geplant die neue


Bundesland

wendet Rili an

Baden-Württemberg

LAI (2015)

Bayern

18. BImSchV m. Mod.

Berlin

alte+Veranst.LS-VO

Brandenburg

alte

Bremen

18. BImSchV

Hamburg

LAI (2015)

Hessen

LAI (2015)

Mecklenburg-Vorpommern

alte m. Modifikationen

Niedersachsen

TA Lärm m. Mod.

Nordrhein-Westfalen

*

Rheinland-Pfalz

**

Saarland

LAI (2015)

Sachsen

LAI (2015)

Sachsen-Anhalt

LAI (2015)

Schleswig-Holstein

***

Thüringen

***