Home Download Was ist Lärm Zur Person Verkehrslärm Sportlärm Freizeitlärm Gewerbelärm Arbeitslärm Nachbarschaftslärm Baulärm Schießlärm Bauleitplanung Hochbau Nützliche Links Kontakt Impressum


Sportlärm


Er wird in der 18. BImSchV (Sportanlagenlärmschutzverordnung) geregelt. Die Verordnung unterscheidet zwischen Alt- und Neuanlagen. Bei Altanlagen dürfen erst dann Beschränkungen erlassen werden, wenn die Immissionsrichtwerte um mehr als 5 dB überschritten werden (sog. Altanlagenbonus). Es sind drei Beurteilungszeiten definiert: Tag, Ruhezeit und Nacht. Die Höhe der Immissionsrichtwerte richtet sich nach der planungsrechtlichen Gebietsausweisung. Es ist geplant, diese Richtlinie in Kürze zu novellieren. Ich würde mir wünschen, dass sie im Hinblick auf eine geregelte Sportausübung von der Ruhezeit Sonntags mittags Abstand nimmt: Viele Fußballvereine müssen die sonntägliche Mittagszeit für Spiele nutzen, da die Schiedsrichter z.T. mehrere Spiele hintereinander pfeifen müssen.

Auch beim Sportlärm wurde im Jahre 2017 das Urbane Gebiet eingeführt, in welchem gegenüber dem Mischgebiet der Immissionsrichtwert um 3 dB erhöht wurde.

Die 18. BImSchV kennt ein gebiets- und tageszeitabhängiges Spitzenpegelkriterium, das nicht überschritten werden darf.