Home Download Was ist Lärm Zur Person Verkehrslärm Sportlärm Freizeitlärm Gewerbelärm Arbeitslärm Nachbarschaftslärm Baulärm Schießlärm Bauleitplanung Hochbau Nützliche Links Kontakt Impressum

Verkehrslärm


Vier Verkehrsarten können Lärm erzeugen. Die untenstehenden Links führen zu den entsprechenden Seiten.


Zur Bekämpfung des Fluglärms existiert ein eigenes Gesetz, das Fluglärmschutzgesetz. Für die übrigen Verkehrsarten muss zwischen

unterschieden werden. In jedem Fall gelten andere Richtlinien.


Beim Neubau und der wesentlichen Änderung einer Straße oder eines Schienenweges gelten verbindlich die Immissionsgrenzwerte der 16. Bundes-Immissionsschutzverordnung. Diese Werte sind nach der Nutzung des Wohngebietes und der Tageszeit gestaffelt Sie betragen:


Rückt eine Wohnbebauung an einen Verkehrsweg heran, so berechnet sich der Schallschutz nach den Orientierungswerten der Norm DIN 18005. Diese Werte liegen grob um 4 dB unter den Werten der 16. BimSchV.


Auf Lärmsanierungen an bestehenden Verkehrswegen existiert kein Rechtsanspruch. Es werden jedoch freiwillige Maßnahmen je nach Kassenlage nach einer Prioritätenliste vorgenommen, wenn die Sanierungswerte von 70/60 dB(A) und bei Bundesstraßen und Autobahnen von 67/57 dB(A) überschritten werden. Dann müssen mindestens die Immissionsgrenzwerte (s.o.) eingehalten werden. Manche Bundesländer wenden ebenfalls die reduzierten Sanierungswertevon 67/57 dB(A) an.







Straßenlärm Schienenlärm Schiffslärm Fluglärm